Artikel

Inflation: Wie kann man sein Geld schützen?

Geld ist ein wichtiger Teil unseres täglichen Lebens und die Inflation bedroht unseren Wohlstand. Wenn die Preise steigen und das Geld an Wert verliert, haben wir weniger zum Ausgeben. Deshalb ist es so wichtig, dass wir lernen, unsere Ersparnisse vor der Inflation zu schützen. In diesem Blogpost werden wir uns einige Möglichkeiten ansehen, wie man sein Geld vor der Inflation schützen kann.

So hoch wie im April 2022 war die Inflation in Deutschland schon seit Jahrzehnten nicht mehr. Um 7,4 % sind die Verbraucherpreise gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen (Quelle). Viele Anleger fragen sich daher zu Recht, wie sie sich vor der Inflation schützen können.

Aber was ist Inflation überhaupt?

Was ist Inflation?

Inflation ist ein wirtschaftliches Phänomen, bei dem die Preise für Güter und Dienstleistungen steigen. Dies kann zu einer Abnahme der Kaufkraft führen, da die Menschen mehr Geld ausgeben müssen, um die gleichen Güter zu kaufen. Inflation kann auch die Wirtschaft behindern, da Unternehmen höhere Preise für ihre Produkte verlangen müssen, um ihre Kosten zu decken.

Wie misst man die Inflationsrate?

Die Inflationsrate kann man anhand des Verbraucherpreisindexes (VPI) ermitteln. Der VPI ist ein Index, der regelmäßig vom Statistischen Bundesamt veröffentlicht wird. Er zeigt, wie sich die Preise für einen typischen Haushalt entwickeln.

Welche Rolle spielt die Geldpolitik bei der Inflation?

Die Geldpolitik hat einen großen Einfluss auf die Inflationsrate. Die Notenbanken versuchen mit ihrer Geldpolitik, die Inflation zu regulieren und so für eine stabile Wirtschaft zu sorgen.

Über die Zinsen wird die Geldpolitik reguliert: wenn die Inflation zu hoch ist, erhöhen die Zentralbanken den Zinssatz, um die Menschen davon abzuhalten, so viel Geld auszugeben.

Dies verringert die Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen, was wiederum die Inflation verringern kann. Die Zentralbanken lassen die Zinssätze jedoch seit Jahren bei nahe null Prozent: die aktuellen Inflationsraten sind die Folge.

Mit welchen Geldanlagen kann ich mich vor der Inflation schützen?

Es gibt viele Anlagen, mit denen man sich vor der Inflation schützen kann. Alle Formen haben aber eines gemeinsam: es handelt sich um Sachwerte. Diese sind von der Inflation nicht betroffen, da sie selbst die Preissteigerungen auslösen. Sachwerte können beispielsweise Edelmetalle, Immobilien oder Rohstoffe sein.

Aktien und ETFs

Wie kann ich mich mit Aktien und ETFs vor Inflation schützen? Die Antwort ist einfach: indem ich in Unternehmen investiere, die von der Inflation profitieren. Dazu gehören zum Beispiel Unternehmen, die Rohstoffe produzieren oder verkaufen. Allgemein sind Aktien gut, da sie, anders als das Geld auf deinem Konto, Sachwerte sind.

Besonders gut sind Aktien von Unternehmen, die auch in einer Inflation die Preise für ihre Waren und Dienstleistungen erhöhen können.

Gold als Inflationsschutz

Gold ist ein wunderbarer Inflationsschutz. Denn Gold ist ein Sachwert, der sich nicht beliebig vermehren lässt. Die Produktion von Gold ist begrenzt und die Nachfrage steigt stetig. Die Preise für Gold haben sich in den letzten Jahren gut entwickelt. Das liegt daran, dass immer mehr Menschen erkannt haben, dass Gold ein guter Inflationsschutz ist.

Eine Unze Gold ist heutzutage genauso viel wert wie zu Zeiten der alten Römer. Damals wie heute ist Gold ein sehr begehrtes Gut, da es selten ist und einen hohen Wert hat. Gold ist auch sehr langlebig und kann daher über Generationen hinweg weitergegeben werden.

In Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit ist Gold in der Vergangenheit immer eine gute Investition, da es — im Gegensatz zu vielen anderen Anlageformen — noch jede Krise der Menschheit überstanden hat.

Kryptowährungen als Inflationsschutz

Kryptowährungen sind eine weitere Möglichkeit, um sich vor der Inflation zu schützen. Kryptowährungen sind digitale Währungen, die nicht von Staaten oder Regierungen reguliert werden. Die Geldmenge bei Kryptowährungen kann durch die Zentralbanken daher nicht beliebig vermehrt werden.

Anders als Gold müssen Kryptowährungen aber noch beweisen, dass sie eine Wirtschaftskrise stabil überstehen und ihr Versprechen des Inflationsschutzes einhalten.

Auch sind Kryptowährungen hochvolatil. Eine 80% Korrektur ist hier nichts Ungewöhnliches.

Immobilien als Inflationsschutz

Immobilien sind eine der beliebtesten Anlageformen in Deutschland.

Sie sind auch eine der besten Möglichkeiten, um sich vor der Inflation zu schützen. Auch Immobilien sind Sachwerte, die in einer Inflation im Wert steigen.

Durch die steigenden Preise für Immobilien ist es möglich, mit der Inflation Schritt zu halten und somit sein Vermögen zu erhalten.

Wie kann man in Immobilien investieren?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Immobilien zu investieren. Man kann eine Immobilie kaufen und diese selbst verwalten, man kann Aktien von einem Immobilienunternehmen (REIT) kaufen, oder man kann in einen Immobilienfonds investieren, der seinerseits Immobilien kauft und verwaltet.

Gerade REITS und Fonds sind hier eine gute Möglichkeit für Anleger, die nicht viel Zeit haben, um sich mit dem Immobilienmarkt zu beschäftigen.

Mehr zum Thema Investieren in Immobilien findest du im Artikel „Immobilien als Kapitalanlage: ein Leitfaden für Anfänger“ hier auf dem Blog.

Whiskey, Uhren und sonstige Sachwerte

In einer Inflation sinkt der Wert des Geldes. Jedwede Sachwerte sind bei einer Inflation also Gewinner, da sie in ihrem Wert konstant bleiben. Viele Menschen investieren daher ganz unkonventionelle auch in Uhren, Oldtimer und sonstige Sachwerte.

Fazit

Inflation ist ein natürliches Phänomen und kann –und soll — in unserem heutigen Geldsystem nicht vollständig vermieden werden. Steigt die Inflation zu stark, hat das jedoch starke Auswirkungen auf das eigene Vermögen, da Renten, Barmittel und ähnliches durch eine Inflation entwertet werden.

Als Anleger muss man sich daher überlegen, wie man sein Vermögen in Zeiten hoher Inflation schützen kann.

In diesem Artikel habe ich einige Möglichkeiten vorgestellt, wie das gehen kann. Was ist deine Meinung? Wie schützt du dein Vermögen vor Inflation?

Schreib‘ es mir unten in die Kommentare!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.