Der Immobilien-Blog von Vermögenswert-Immobilie.de

Mietkaution: Höhe, Varianten, Alternativen & Einbehalt – Das ist erlaubt

Vermieter verlangen als Sicherheit von ihren Mietern beim Einzug oft eine Mietkaution. Damit schützen sie sich nach dem Auszug des Mieters vor möglichen Beschädigungen an der Mietsache und deckeln damit eventuell notwendige Reparaturkosten und Mängelbeseitigungen ab. Aber auch ausstehende Kosten für zum Beispiel etwaige Mietrückstände, können durch eine hinterlegte Mietkaution verrechnet werden. Doch wer als […]

Bodenrichtwert: Definition, Berechnung & Wert beeinflussende Faktoren!

Der Bodenrichtwert gibt Auskunft darüber, wie viel ein bestimmtes Grundstück wert ist. Er wird in regelmäßigen Abständen von einem Gutachterausschuss ermittelt und definiert dabei den durchschnittlichen Wert eines Grundstücks einer Gemeinde, abhängig von der jeweiligen Lage und Richtwertzone. Grundlage des Bodenrichtwerts sind dabei zusammengefasste Datenbanken aus tatsächlich erzielten Kaufpreisen regionaler Grundstücke. Aber auch die grundsätzliche […]

Mietschuldenfreiheitsbescheinigung: Darf der Vermieter danach verlangen?

Immer mehr Vermieter verlangen von ihren Mietinteressenten eine sogenannte Mietschuldenfreiheitsbescheinigung. Vermieter wollen so sichergehen, dass der zukünftige Mieter auch immer zuverlässig seine Miete zahlt. Die Mietschuldenfreiheitsbescheinigung ist im Grunde ein Schreiben, in dem der Mietinteressent bestätigt, dass er seinen Zahlungsverpflichtungen immer vollständig und fristgerecht nachgekommen ist und keine Mietschulden bei vorherigen Vermietern bestehen. Der Vermieter […]

Grundpfandrecht im Grundbuch: Grundschuld, Hypothek & Rentenschuld

Kreditgeber belasten ein Grundstück oder eine Immobilie als Absicherung für ihren Immobilienkredit immer mit sogenannten Grundpfandrechten. Grundpfandrechte ermöglichen dem Immobilieneigentümer dabei, das Objekt als Sicherheit für bestimmte Gegenleistungen einzusetzen. Im Regelfall dient die Immobilie dabei als Absicherung für eine Baufinanzierung. Die Absicherung des Immobilienkredits übernimmt das Grundpfandrecht zum Beispiel in Form einer Hypothek oder einer Grundschuld, […]

Alles zum Annuitätendarlehen: Definition, Berechnung & Vor- und Nachteile

Das Annuitätendarlehen wird von Kreditnehmern am häufigsten zur Immobilienfinanzierung genutzt und stellt die klassischste Variante eines Kredits dar. Ein Annuitätendarlehen wird vom Kreditnehmer über die gesamte Laufzeit immer mit einer monatlich gleich bleibenden Rate zurückgezahlt. Zur Absicherung belasten Kreditgeber die finanzierte Immobilie bei einem Annuitätendarlehen grundsätzlich mit sogenannten Grundpfandrechten. Grundpfandrechte stellten dabei dingliche Verwertungsrechte dar, […]

Grunddienstbarkeit: Was Nachbarn auf dem fremden Grundstück dürfen

Potenzielle Immobilienkäufer sollten sich vor dem Erwerb einer Immobilie vom Immobilienverkäufer immer einen aktuellen Grundbuchauszug vorzeigen lassen. Dieser kann nämlich unter Umständen diverse Verbindlichkeiten in Form von Grunddienstbarkeiten enthalten. Eine Grunddienstbarkeit räumt dabei im Grunde anderen Eigentümern verschiedene Rechte auf dem eigenen Grundstück ein. Das führt für den Immobilienkäufer häufig zu Problemen, da er die […]

Baufinanzierung ohne Eigenkapital: Voraussetzungen und Risiken

Kreditnehmer erwerben bei einer Baufinanzierung ohne Eigenkapital eine Immobilie vollständig mit einem Kredit. Die aktuell niedrigen Bauzinsen schaffen für diese Form der Finanzierung derzeit zusätzlich sehr gute Bedingungen. Allerdings bringt die Baufinanzierung ohne Eigenkapital nicht nur Vorteile mit sich. Oft ist sie auch mit einem hohen Risiko verbunden, da die Laufzeiten im Regelfall länger sind […]

Verkehrswertermittlung: Verkehrswert einer Immobilie ermitteln

Bei der Verkehrswertermittlung wird der Verkaufspreis einer Immobilie ermittelt, der voraussichtlich am aktuell vorherrschenden Immobilienmarkt erzielbar wäre. Dabei ist eine mechanische Ermittlung des Verkehrswertes jedoch weitgehend unzulässig. Die Wertermittlungsverordnung (ImmoWertV) schreibt hingegen vor, dass die aktuell geltenden Marktbedingungen in der Verkehrswertermittlung zwingend zu berücksichtigen sind. Zur Berechnung des Verkehrswertes werden in der Praxis daher insgesamt […]

Sachwertverfahren: Verkehrswertermittlung nach Bausubstanz

Das Sachwertverfahren ist neben dem Ertragswertverfahren und dem Vergleichswertverfahren nur eine Variante, den Verkehrswert einer Immobilie zu ermitteln. Bei der Verkehrswertermittlung nach dem Sachwertverfahren steht jedoch die Bausubstanz im Vordergrund, während die anderen Varianten bei ihrer Berechnung mögliche Mieteinnahmen oder Vergleichsimmobilien berücksichtigen. Das Sachwertverfahren kommt im Regelfall immer dann zur Anwendung, wenn nach dem Vergleichswert- […]

Vergleichswertverfahren: Verkehrswertermittlung mit Vergleichsimmobilien

Das Vergleichswertverfahren ist neben dem Ertragswertverfahren und dem Sachwertverfahren nur eine Variante, den Verkehrswert einer Immobilie zu ermitteln. Beim Vergleichswertverfahren leitet sich der Wert einer Immobilie im Grunde aus dem Wert vergleichbarer Immobilien ab. Diese Verfahrensweise wird vor allem dann verwendet, wenn es sich um unbebaute Grundstücke oder selbstgenutzte Immobilien handelt. Das Vergleichswertverfahren kommt daher […]

Menü schließen